Zurück zu den Tipps

Aufruf Windows Explorer mit Parametern/Werten




Syntax:
[C:\WINDOWS\]|[%SystemRoot%\]explorer.exe [/n, ][/e, ](["<PFAD>"]|[/select, ("<PFAD>" | "<PFAD\DATEI>")])


Hauptbefehl:
-  explorer.exe
   öffnet den Windows Explorer (optionell mit C:\WINDOWS\ oder %SystemRoot%\ vorangestellt)


Parameter:
-  /n
   ...in einem neuem Fenster

-  /e
   ...mit Ordnerstruktur links

-  /select 
   Selectiert im Dateibereich den angegebenen Ordner bzw. die angegebene Datei.
   Nur in Zusammenhang mit <PFAD\DATEI>!


Wert(e):
-  <PFAD\DATEI>
   Gibt den Pfad oder Pfad und Datei an, welche(r) geöffnet/selectiert werden soll.
   Wird der Parameter /select  nicht verwendet, dann nur <PFAD> verwenden, da sonst
   die angegebene Datei geöffnet werden würde (siehe hierzu Beispiel 3, (RICHTIG/FALSCH).


WICHTIG, BEACHTE ZEICHENERKLÄRUNG:
[] = OPTIONELL
<> = INDIFIDUELL
&& = UND
|  = ODER
() = einschließend (wie mathematische Klammern)


HINWEIS:
Bei Pfad- und/oder Dateiangaben ist es nur erforderlich diese in Anführungszeichen (") zu
setzten, wenn die Zeichenkette nicht durchgehend ist (bspw. Leerzeichen enthält). Verwendet man generell
Anführungszeichen ("), ist es wohl am einfachsten und man macht nicht so schnell Fehler.


Beispiel 1:

%SystemRoot%\explorer.exe /n, /e, "\\Ntstlbbdc1\Ml1\TEDOC\Projekte"

-  Öffnet ein neues Windows Explorer-Fenster, zeigt links die Ordnerstruktur
   bis W:\TEDOC\Projekte an und im Dateibereich dessen Inhalt(e).


Beispiel 2:
(Auf den ersten Blick scheint kaum ein Unterschied zum obigem Beispiel zu sein.
Doch bei genauem Hinsehen (und Testen) merkt man den Unterschied!)

%SystemRoot%\explorer.exe /n, /e, /select, "\\Ntstlbbdc1\Ml1\TEDOC\Projekte"

-  Öffnet ein neues Windows Explorer-Fenster, zeigt links die Ordnerstruktur bis
   W:\TEDOC\ und im Dateibereich dessen Inhalt(e) an und selectiert im Dateibereich
   den Ordner Projekte.


Erklärung Unterschied Beispiel 1 und Beispiel 2:
Im Beispiel 1 ist zwar der geliche Pfad angegeben, jedoch im Gegensatz zu Beispiel 2 ohne
dem Parameter /select. Durch /select wird der letzte Teil der Pfadangabe im Explorer
NUR SELECTIERT, jedoch nicht geöffnet. Dies trifft natürlich vor allem bei Dateien zu.


Beispiel 3, (RICHTIG/FALSCH):

FALSCH:
%SystemRoot%\explorer.exe /n, /e, "\\Ntstlbbdc1\Ml1\TEDOC\Allgmein\PX-Wasserzeichen.pdf"

RICHTIG:
%SystemRoot%\explorer.exe /n, /e, /select, "\\Ntstlbbdc1\Ml1\TEDOC\Allgmein\PX-Wasserzeichen.pdf"


Erklärung Beispiel 3:
Da der Windows Explorer natürlich nur Ordner und höchstens noch Archive selbst darstellen/öffnen
kann ohne eine andere Anwendung zu benötigen, ist darauf zu achten, dass wenn eine Datei
angegeben wird, der Parameter /select mit angegeben wird. Wird eine Datei ohne dem Parameter
/select angegeben, so wird die Datei mit der im System dafür zugewiesenen Standardanwendung
geöffnet (hier, bei PDF-Dateien in der Regel mit dem Adobe Acrobat Reader).

Im RICHTIGEN Beispiel wird ein Windows Explorer-Fenster bis \\Ntstlbbdc1\Ml1\TEDOC\Allgemein
geöffnet und die Datei PX-Wasserzeichen.pdf selectiert, jedoch NICHT geöffnet.


Zusammengestellt von Achim Bast...Ich hoffe, es ist hilfreich!
Info: Zum Ausdrucken DIN A4 Querformat einstellen!